Vierter OG- und IDL-Workshop

Bundesweiter Workshop für Operationelle Gruppen (OGs) und Innovationsdienstleister (IDL)

Online-Workshop am 12. August 2020

EIP-Agri: Ergebnistransfer – aber wie?

EIP-Agri und seine innovativen Projekte benötigen einen guten Ergebnistransfer, sodass innovative Lösungen in der Praxis weitergegeben werden und innovative Ideen umgesetzt werden können. Am 12. August kamen rund 90 Teilnehmer aus Operationellen Gruppen, der Wissenschaft und Beratung sowie natürlich viele der Innovationsdienstleister zusammen, um Möglichkeiten des Ergebnistransfers für die Projekte zu besprechen. Außerdem wurde in die Zukunft geschaut: Joachim Dippel aus dem hessischen Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz blickte auf EIP-Agri in der neuen Förderperiode und der Futurologe Max Thinius warf einen Blick auf mögliche landwirtschaftliche Innovationen in der Zukunft.

Wie auch in den letzten Jahren gab es einen Marktplatz mit Postern von verschiedenen OGs.

Im Anschluss an diesen virtuellen Plenumstag hatten die Teilnehmer die Chance an acht verschiedenen Workshops teilzunehmen:

  • Methoden und Ziele des Pitchens
  • Von der OG zum Startup – let's do it
  • Textwerkstatt – Online-Schreiben für Projekte
  • Agile Führung und agiles Projektmanagement
  • Stable Schools selbst durchführen
  • Cross-Innovation – kreatives Abgucken
  • Vergaberecht für OGs
  • Kurzfilme über EIP-Projekte drehen: Organisation und Umsetzung

Downloads

Programm der Veranstaltung

Workshopunterlagen

Kurzfilme über EIP-Projekte drehen: Organisation und Umsetzung

Impulsvorträge und Diskussion im Plenum

Virtueller Marktplatz

Poster der teilnehmenden Operationellen Gruppen (OGs):

Kontakt

Bettina Rocha
0228 68 45 38 82
Bettina.Rocha@ble.de

Einladung zu Veranstaltung per E-Mail erhalten

Zum Veranstaltungsverteiler

Dokumentationen und Downloads der Vorträge

Vergangene Veranstaltungen

Informationen und Anmeldung

Bevorstehende Veranstaltungen

Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums: Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete.

Nach oben