Förderung der Regionalvermarktung

Unterstützung für ernährungsbezogene Projekte und die Vermarktung regionaler Produkte

Online-Veranstaltung am 19. und 20. August 2020

Kooperationsveranstaltung mit der Regionalbewegung NRW, gefördert durch die Stiftung Umwelt und Entwicklung Nordrhein-Westfalen

Nicht nur die Corona-Pandemie zeigt: Das Thema Regionalität gewinnt zunehmend an Bedeutung – auch in der Projektförderung.

Kern der bundesweiten Veranstaltung waren zum einen erfolgreiche Beispiele der regionalen Versorgung wie das Nahversorgungsprojekt Smart Village Remmesweiler und die breit aufgestellten Aktivitäten der Kreise Steinfurt und Wesel - zum anderen wurden bundesweite und NRW-spezifische Förderangebote rund um das Thema Regionalvermarktung vorgestellt.

In die Vielfalt der Förderlandschaft blicken!

Festzuhalten bleibt, dass die Förderlandschaft in Deutschland bunt und vielfältig ist. Wer das Angebot überblickt, hat Vorteile bei der Antragsstellung und Umsetzung von Projekten. Aus diesem Grund wurde die Notwendigkeit sachkundiger Beratung und Begleitung betont. Noch wichtiger allerdings ist die Begleitung vor Ort durch engagierte Kümmerer und genügend Personal. Kritisiert wurden in den Diskussionen die zunehmende Bürokratie sowie zu starre Vorgaben in den Richtlinien. Die Teilnehmer äußerten auch, das fehlende Eigenmittel der Antragsteller ein Hemmnis für die Inanspruchnahme der Fördermittel sein können. Außerdem wurde deutlich, wie wichtig die sachkundige Beratung und Begleitung der Antragsteller ist und dass oftmals Informationen zu Fördermöglichkeiten fehlen. Die DVS wird das Thema in der Zukunft erneut aufgreifen.

Die Regionalbewegung NRW fordert eine Regionalisierung in der Ernährungswirtschaft:

"Wir brauchen in NRW robuste, regionale Ernährungssysteme. Wir brauchen mehr Versorgungssicherheit durch eine Stärkung der bäuerlichen Betriebe sowie der regionalen Verarbeitung und Vermarktung", betont Brigitte Hilcher, Vorsitzende des Landesverbandes der Regionalbewegung NRW.

Pressemitteilung Regionalbewegung NRW: Landesdialog Regionalisierungsstrategie

 

 

 

Kontakt

Bettina Rocha
0228 68 45 38 82
Bettina.Rocha@ble.de

Anke Wehmeyer
Tel.: 0228 68 45 38 41
E-mail: anke.wehmeyer@ble.de

Einladung zu Veranstaltung per E-Mail erhalten

Zum Veranstaltungsverteiler

Dokumentationen und Downloads der Vorträge

Vergangene Veranstaltungen

Informationen und Anmeldung

Bevorstehende Veranstaltungen

Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums: Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete.

Nach oben